Betriebskostenabrechnung

Muster Betriebskostenabrechnung – Wo kann man sie finden?

Sie vermieten eine Wohnung oder ein Haus und es ist an der Zeit, für Ihre Mieter eine Betriebskostenabrechnung zu erstellen? Sie haben keine Ahnung, was Sie beachten müssen oder wie eine entsprechende Abrechnung aussehen muss? Sie möchten sich Zeit sparen und lieber schnell und unkompliziert ein entsprechendes Muster herunterladen? Dann sind Sie an genau der richtigen Stelle gelandet. Auf unserer Seite finden Sie ein Muster für eine Betriebskostenabrechnung zum schnellen und einfachen Download.

Muster Betriebskostenabrechnung – Einfach und schnell darauf zugreifen

Zerbrechen Sie sich nicht lange den Kopf wie Sie die Tabellen aufstellen und welche Kosten Sie in die Abrechnung reinpacken müssen. Laden Sie sich direkt unser Muster für eine Betriebskostenabrechnung herunter und sparen Sie sich Zeit. Es kann eine ganze Weile dauern bis Sie eine korrekte Betriebskostenabrechnung für Ihre Mieter aufgestellt haben. Es gibt dabei viele Fallstricke und vielleicht machen Sie auch noch Fehler., die Sie teuer zu stehen kommen Dies kann mit unserem Muster zum herunterladen für eine Betriebskostenabrechnung nicht passieren. Greifen Sie sofort darauf zu und nutzen Sie unser Muster um unkompliziert Ihre Betriebskostenabrechnung aufzustellen.

Betriebskostenabrechnung Muster anfordern

Hier können Sie bequem unser Muster für eine Betriebskostenabrechnung für eine oder für mehrere Wohneinheiten per E-Mail anfordern. Außerdem erhalten Sie dazu unser Anschreiben und unser Merkblatt für eine Betriebskstenabrechnung im Word- bzw. PDF-Format. Sie bekommen den Downloadlink dann direkt per Mail zugeschickt und können die Vorlage ganz bequem in Excel bearbeiten.

Betriebskostenabrechnung 2019


* Mit dem Download sind Sie damit einverstanden, dass Ihre E-Mail-Adresse vom Betreiber des Portals für Werbezwecke per Newsletter für die hier genannten Geschäftsbereiche genutzt wird. Sie erhalten in der Regel einen Newsletter pro Tag. Sie können der Nutzung der Daten zu Werbezwecken jederzeit per E-Mail an abmeldung @ ratgeber-mietrecht.de widersprechen. Ja, ich bin mindestens 18 Jahre alt. Dieser Service wird durch Werbung finanziert.

* Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und akzeptiert.


Zeit sparen mit unserer Betriebskostenabrechnung – Immer auf dem neuesten Stand

Mit dem Muster für eine Betriebskostenabrechnung, das Sie auf unserer Seite herunterladen können sind Sie immer auf der richtigen Seite. Sie bekommen ein stets aktuelles Dokument mit dem Sie sofort arbeiten können. Denken Sie daran: Sie sind verpflichtet, Ihren Mietern eine entsprechende Betriebskostenabrechnung zukommen zu lassen. Mit unserem Download gelingt Ihnen das schnell und einfach und sind immer auf dem neuesten Stand.

Betriebskostenabrechnung – Was ist das überhaupt?

Die Betriebskosten umfassen alle anfallenden Kosten, die bei der Nutzung einer Immobilie anfallen. Dazu zählen zum Beispiel die Bereitstellung von:

  • Wasserversorgung und Abwasser
  • Heizung
  • Müllgebühren
  • Grundsteuer
  • Hausmeister und Gartenarbeiten
  • Bestimmte Versicherungen
  • Eventuell Aufzüge

Entsprechende Kosten werden nach einem definierten Schlüssel aufgeteilt und müssen von den Bewohnern einer Immobilie anteilsmäßig bezahlt werden.

Wann wird die Betriebskostenabrechnung fällig?

Spätestens wenn ein Jahr nach dem entsprechenden Abrechnungszeitraum verstrichen ist, müssen Sie die Betriebskostenabrechnung Ihren Mietern zukommen lassen. Geschieht dies nicht, verlieren Sie Ihre Ansprüche und bleiben auf den Kosten sitzen. Steht dem Mieter allerdings eine Nachzahlung zu, verfällt diese nicht und der Mieter kann das Geld auch noch nachträglich einfordern.

Worauf muss man achten?

Wichtig ist, dass stets Zeitraum auf die Monate abgerechnet wird. Außerdem muss die Betriebskostenabrechnung vollständig sein und der Mieter muss die Kosten nachvollziehen können. Wichtig ist eine übersichtliche Aufstellung der Gesamtkosten sowie eine genau Beschreibung mit welchem Verteilerschlüssel gearbeitet wurde. Der Mieter muss nachvollziehen können, wieviel der Kosten auf ihn verteilt wurde und warum. Der entsprechende Kostenanteil des Mieters muss genau angegeben werden. Zum Schluss müssen die Kosten des Mieters mit seinen geleisteten Vorauszahlungen korrekt verrechnet werden.

Was ist noch wichtig?

Selbstverständlich dürfen in der Abrechnung nur Kosten abgerechnet werden, die auch zuvor im Mietvertrag schriftlich festgehalten wurden. Nachträgliche Kosten dürfen nur mit der Zustimmung des Mieters abgerechnet werden. Ausnahmen gelten nur, wenn zum Beispiel neue Verbrauchsgeräte angeschafft wurden. Eine Abrechnung neu anfallenden Betriebskosten muss gesondert im Mietvertrag vereinbart werden, nur dann kann der Vermieter diese auch mit der Betriebskostenabrechnung abrechnen.

Betriebskostenabrechnung – Korrekte Aufstellung spart Zeit und Ärger

Eine der häufigsten Gründe für Streit zwischen Mieter und Vermieter liegt in der Betriebskostenabrechnung begründet. Da es hier um oftmals hohe Nachforderungen geht und es für den Mieter manchmal nicht ganz nachvollziehbar ist für das bezahlt wird ist Streit leider sehr häufig. Eine offene Kommunikation und ein faires Miteinander sind dabei sehr wichtig. Eine korrekt und übersichtlich ausgestellte Betriebskostenabrechnung hilft dabei enorm.

Tipp für den Mieter – Immer genau prüfen

Auch wenn die Betriebskostenabrechnung korrekt ausgestellt wurde und inhaltlich alles richtig gemacht wurde, lohnt es sich für Mieter genau hinzusehen. Denn es kommt immer wieder vor, dass zum Beispiel Zähler einzelner Wohnungen verwechselt werden und man plötzlich die Abrechnung des Nachbarn bezahlen soll. Hier lohnt sich ein genauer Abgleich der Zählernummern und der Zählerstände um entsprechende Fehler auf die Schliche zu kommen.