Mietervereine – Leistungen & Aufgaben

Rekordpreise beim Hausverkauf

Immobilie verkaufen Was ist Ihre Immobilie 2021 wert? Lassen Sie jetzt kostenlos den Wert Ihrer Wohnung, Ihres Hauses oder Ihres Grundstücks von einem Experten vor Ort ermitteln. Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit, Ihre Immobilie zum Top-Preis zu veräußern.

Rund um das Mietrecht fallen Begriffe wie Mieter, Vermieter aber auch Mietervereine. Doch was genau sind Mietervereine – Leistungen & Aufgaben der Mietervereine?

Ein Mieterverein ist eine Vereinigungen bzw. ein Zusammenschluss von verschiedenen Mietern, die sich in der Gemeinschaft für die Bedürfnisse, Rechte und Wünsche der Mieter einsetzen.

Wer Fragen zum Thema Mietrecht(e) hat, weil vielleicht Unstimmigkeiten mit dem Vermieter entstanden sind, der kann sich für mehr Information an einen Mieterverein wenden. Wer Mitglied im Mieterverein wird, hat oft auch die Möglichkeit, eine kostengünstige Mietrechtsschutzversicherung in Anspruch zu nehmen oder auch eine außergerichtliche Unterstützung/Beratung durchzuführen.

Gehören alle Mietervereine zusammen?

In der Tat haben sich die einzelnen Mietverbände zu Landesverbänden zusammengeschlossen. Als Dachverband für die Landesverbände gilt wiederum der Deutsche Mieterbund.

Die Verbände sind aber nicht nur Ansprechpartner bei Fragen und fehlenden Informationen. Sie vertreten auch das Interesse der Mieter bei Gesetzgebung oder bei der Festsetzung des Mietspiegels. Auch bei Fragen zum Städtebau können die Mietervereine Mieterfragen vor- und einbringen.

Neben den klassischen Mietervereinen haben sich auch in vielen Städten kleinere Gruppen und Vereine gebildet, die Mietern als Rechtsberatung zur Seite stehen. Diese Gruppierungen sind in der Regel aber keinem Verband (wie beispielsweise dem Mieterbund) angeschlossen.

Auch Vermieter haben sich übrigens zu Vereinen und Verbänden zusammengeschlossen – unter dem Namen Bau & Grund – stehen sie für Fragen und Belange der Vermieter.

Wo finde ich Mietervereine in Deutschland?

Mietervereine gibt es auf alle Fälle in jeder größeren Stadt. Doch auch Kleinstädte, Regionen und Gemeinden bieten die Mitgliedschaft in Mietervereinen an.

Der Deutsche Mieterbund stellt die Information über sämtliche Mietervereine in Deutschland zur Verfügung. Die Informationen können auf der Webseite des Mieterbunds abgerufen oder auch telefonisch erfragt werden. Der Deutsche Mieterbund (DMB) gilt als Dachverband für rund 15 DMB-Landesverbände. Dem untergeordnet sind wiederum 320 örtliche Mietervereine.

In Deutschland finden Mieter sogar über 500 Mieterverein-Beratungsstellen. Rund 1,3 Millionen Haushalte sind bereits Mitglied in einem Deutschen Mieterverein vom Deutschen Mieterbund.

Mietervereine – Was kostet die Mitgliedschaft?

Die Mitgliedschaft in einem Mieterverein oder auch im Dachverband Mieterbund ist tatsächlich nicht kostenfrei. Wer Mitglied werden möchte, wird vom Dachverband an den jeweiligen Ortsverein geleitet. Die Kosten für eine Mitgliedschaft im Mieterverein sind dabei ganz unterschiedlich. Die Jahresbeiträge liegen bei rund 55.- Euro bis 100.- Euro zuzüglich einer einmaligen Aufnahmegebühr von 15.- Euro bis 20.- Euro. Die monatlichen Beträge richten sich dabei in vielen Vereinen auch nach dem Einkommen oder auch Dauer der Mitgliedschaft. Sonderleistungen wie beispielsweise eine Mietrechtsschutz-Versicherung gibt es gegen Zusatzzahlung dazu.